Vision
Vision
Kontakt Impressum
Vision
Vision Home News Das Unternehmen Geschäftsfelder Referenzen Stellenangebote Vision
Vision
 

Vision Strategieworkshop zur Neuausrichtung der IT nach Innen
   und in Richtung des Business

Auftrag

Im Auftrag eines international agierenden Konzern mit weltweit 6.400 Mitarbeitern und 29 Standorten, wurden die IT-Prozesse und deren Ausrichtung in Richtung des operativen Business analysiert.

Vorgehen/Inhalte (Auszug)

  • Bewertung der Prozessgüte der 31 ITIL-Kernprozesse in Fähigkeitsgrade nach CMMI
  • Eruieren der Zusammenarbeit zwischen Business- und IT-Strategie mit Bestimmung der wichtigsten Ansatzpunkte
  • Erfassen und Kategorisieren der aktuellen Lieferstrategie und Entwickeln eines Pla-nungsmodells für die Lieferstrategie
  • Erarbeiten eines einheitlichen Rollenver-ständnisses und Darstellungsmodells
  • Einführung in das IT Service Management Framework „ITIL“
Ergebnisse

Die IT des Kunden verfügt über eine sehr hohe Fachexpertise, mit der es ihr bisher möglich war alle Anforderungen des Business zu erfüllen. Durch das dezentrale Wachstum des Kunden ist eine Neuausrichtung der IT-Prozesse vom fachlichen Erfüller zum strategischen Businesspartner mit klaren Service Management Strukturen notwendig geworden.
Die Einstufung der Prozessfähigkeiten half der IT ihre Stärken und Schwächen im Vergleich mit den Best Practises zu sehen und zu verstehen sowie daraus Rückschlüsse auf ihre Möglichkeiten zu ziehen. Die Betrachtung der aktuellen Lieferstrategie bestätigte das Selbstempfinden der IT über ihre derzeitige Aufstellung und lieferte fundierte Ansätze für eine Überarbeitung der aktuellen Verteilungen in der zentralen / dezentralen Service Erbringung. Im Rahmen einer Einführung in das ITIL-Framework wurden vielfache Ansätze gefunden, wie die Ausrichtung der IT nach innen und außen optimiert werden kann. Besonders der Bereich des Incident-, Problem- und Change Managements bietet Möglichkeiten zur Verbesserung, basierend auf den bereits vorhandenen Prozessen und Tools der IT.
  Nutzen

Mit der Ermittlung der Prozessgüte erhielt die IT ein Baselining, an welchem sie später die Verbesserung ihrer Prozesse bestimmen kann.
Das Erkennen der Prozesslücken in ihrer Serviceerbringung bietet Ansätze für die strukturierte Verbesserung der internen Abläufe und in Richtung des Business, welche mittels des ITIL-Frameworks verfolgt werden können.
Durch die Übergabe der eingesetzten Werkzeuge und die vermittelten Methodiken kann die IT die nächsten Schritte autark und kontinuierlich weiter führen.

Laufzeit: 3 Tage

Setzen Sie sich bitte zwecks Information mit Herrn Niels Droste in Verbindung.
 
XING Facebook Twitter
 
 
Vision